Tarot Legesysteme

Für ein Tarot Legesystem sollte man sich entscheiden, wenn man mehr als eine Karte ziehen möchte. Für die Interpretation mehrerer Karten wird stets ein Legesystem benötigt. Das heißt, den Karten werden bestimmte Plätze und damit auch bestimmte Deutungen zugewiesen. Selbst bei nur zwei Karten spricht man von einem Legesystem. Man muss sich dabei aber nicht unbedingt an bestimmte Muster halten. Je nach Fragestellung kann man auch eigene aufstellen.
Als bekannteste Legesysteme gelten das Ankh sowie das keltische Kreuz. Das Anhk ist ein Henkelkreuz, das neun Karten umfasst. Allein durch die Vielzahl der Karten ist es sehr tiefgründig und eignet sich hervorragend für die Selbsterfahrung. Das keltische Kreuz ist eine überlieferte Legeart, bei der sogar noch eine Karte mehr zum Einsatz kommt. Dabei wird die augenblickliche Situation differenziert dargestellt und es gibt einen Blick sowohl zurück als auch nach vorne in die Zukunft.