Berufslegung mit Tarotkarten

Eine Berufslegung ist sehr gut geeignet, um einen Überblick über die berufliche Situation zu haben. Gerade in wirtschaftlich unsicheren Zeiten kann es hierdurch neue Anreize und Ideen geben. Aber auch derjenige, der einfach nur unzufrieden in seinem Job ist, kann sich inspirieren lassen.
Bei der Berufslegung werden insgesamt fünf Karten gezogen. Auch hier ist kein bestimmtes Legemuster notwendig, aber das Einhalten der Reihenfolge ist wichtig. Die erste Tarot Karte soll Talente und Neigungen aufzeigen. Mit der zweiten Karte wird die aktuelle Situation widergespiegelt. Das Entwicklungspotenzial kommt mit der dritten Karte zum Vorschein. Was den Kartenlegenden im Augenblick hemmt, soll die vierte Karte aufdecken. Mit der fünften Karte sollen Alternativen aufgezeigt werden.
Insgesamt werden mit dem Jobtarot offene Fragen geklärt und neue Perspektiven eröffnet. Egal, ob man gerade auf der Stelle tritt, gemobbt wird oder einfach nur Lust auf eine Veränderung hat – die ausführliche Legung mit fünf Karten analysiert die aktuelle Situation und zeigt außerdem die Möglichkeiten für eine Neugestaltung der beruflichen Zukunft auf.